Image 01 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06

W A L K T H E L I N E

Grand Opening >> West Side Gallery
9. November 2014 15h
WEST SIDE GALLERY vor Eröffnung ©Marek Schovánek

An einem der Öffentlichkeit bisher unbekannten, nun freigelegten Stück Mauer ist eine einzigartige Galerie mit besonderen Maßen entstanden. 25 Jahre nach dem Fall der Mauer öffnet das Yaam gemeinsam mit den Galerien Spreeviera und Urban Art Clash die Ausstellung WALK THE LINE und einen neuen Ort für die Kunst.

Die West Side Gallery im Yaam ist
 51 Meter lang
 / 3,50 Meter hoch 
/ 54 Zentimeter
 schmal.

Die Galerie ist so schmal, dass immer nur einige wenige Besucher gleichzeitig Eintritt bekommen. Beinahe allein sind sie dann in ungewöhnlicher Nähe mit der Kunst konfrontiert. Der Besuch in der West Side Gallery ist geradezu ein körperliches Erlebnis. Kuratiert von Marek Schovánek und Alesh One ist aktuelle Urban Art zu sehen, sämtliche Werke sind im Miniaturformat, nicht größer als DIN A 4.
West Side Galerie_Grand Opening_Exhibition WALK THE LINE_09112014
THE WEST SIDE GALLERY //
2014 feiert Berlin das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. Anläßlich des historischen Ereignisses finden das ganze Jahr über Veranstaltungen und Ausstellungen statt, die sich mit dem Bau der Berliner Mauer, der Teilung Berlins, dem Kalten Krieg und der Friedlichen Revolution von 1989 beschäftigen. Höhepunkt ist das Wochenende 08./ 09. November 2014, an dem entlang des ehemaligen Mauerverlaufs quer durch Berlin eine große Licht-Installation zu sehen sein wird.

Das Urban Art Clash Kollektiv und die Spreeviera Galerie eröffnen im neuen Yaam an der Schillingbrücke eine Ausstellung, die sich mehr als nur mit dem Thema “Mauerfall” beschäftigt.